Mein Name ist Hendrik Vorster und ich bin Creative Coach. Das heißt: Ich unterstütze Menschen dabei, Ihre Kreativität zu leben – in einem Rahmen, der zu ihnen passt.

Meine eigene Kreativität drücke ich vor allem als Musiker und Fotograf aus. Kreativ zu sein bedeutet für mich, Eindrücke und Einflüsse um mich herum zu verarbeiten und mich dadurch in meiner Umgebung bewusster wahrzunehmen.

Ich bin Coach, weil mich Menschen und ihre Situationen faszinieren. Die Zusammenarbeit mit einem Coachee empfinde ich als Akt der Kreativität:
Gemeinsam erschaffen wir etwas, das vorher noch nicht da war – in diesem Fall: Lösungswege für das Anliegen meines Kunden.

FÜNF SCHNAPPSCHÜSSE AUS HENDRIK VORSTERS GEDANKENWELT:

Wenn ich ein Musikinstrument wäre, dann wäre ich…
ein Kontrabass.

Mein liebstes Laster ist…
die Neugier nach neuen Erfahrungen.

Ich schätze die kreative Arbeit von…
John Cage, weil er auf eine sympathische Art Wege gefunden hat, bestehende Strukturen zu hinterfragen und aufzubrechen.

Wenn ich für einen Tag mit jemandem tauschen könnte,…
dann wäre das Fuchur aus der „Unendlichen Geschichte“.

Das größte Missverständnis über Kreativität ist meiner Meinung nach,…
dass manche Menschen nicht darüber verfügen.

FAKTENPROFIL:
  • Seit 2009 selbständig als Coach (zertifiziert durch die EASC) und Kommunikationstrainer
  • Studium der Literatur- und Musikwissenschaften an der Universität Kiel
  • Seit 2005 Trainer für Kommunikationspsychologie
  • Fortbildungen in Supervision, Transaktionsanalyse, Tiefenpsychologie und Systemische Beratung
  • Zusatzausbildung als Mediator auf Grundlage der Transaktionsanalyse